Castillo Morales - Physio Lehmann van Netten

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Castillo Morales®
   
Die Behandlung nach Castillo Morales®
berücksichtigt die normale sensomotorische Entwicklung von Kindern. Schwerpunktmäßig werden hierbei Kinder mit Muskelhypotonie behandelt, aber auch Kinder und Erwachsene mit motorischen Störungen, Lähmungen oder auch Patienten nach Schädel-Hirn-Trauma, bzw. Koma. (Bei Behinderungen mit durch Spastizität verursachten pathologischen Bewegungsmustern bzw. Tonusschwankungen ist die Behandlungsform nur in Ausschnitten anwendbar.) Techniken wie Druck, Zug, Streichen, Berührung und Vibration kommen zum Einsatz, gleichzeitig wird die Orientierung im Raum gefördert. Die Patienten sollen vornehmlich ermutigt werden, auszuprobieren und sich selbst besser zurecht finden. Auch die Angehörigen werden bei dieser Therapiemethode mit eingebunden.

Das orofaziale Behandlungskonzept nach Castillo Morales®


„Kommunikation ist das Wichtigste von allem"
Bei dieser Behandlungsmethode werden Patienten mit Problemen im Mund- und Gesichts-Bereich behandelt, z.B. mit Kiefer-Gaumen-Spalte, aber auch Kinder mit Down-Syndrom, bzw. anderen Syndromen. Bei diesem Konzept kommt es darauf an, Kommunikationsformen zu entwickeln, zu entdecken, die es möglich machen, sich mit dem Betroffenen auf einer Ebene zu verständigen. Die orofaziale Regulationstherapie (ORT) wird bei den verschiedensten sensomotorischen Störungen im Bereich des Gesichtes, Mundes und Rachens angewandt.


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü